11. Oktober 2019

Fachtagung Hoher Unterstützungsbedarf und Teilhabe – (k)ein Widerspruch?

Auch Menschen mit einer Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf haben einen Anspruch auf Teilhabe und angemessene Wohnmöglichkeiten. Wir laden Sie sehr herzlich nach Rappertshofen Reutlingen ein, um diese Themen am 26.11.19 zu diskutieren.

Auch Menschen mit einer Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf haben einen Anspruch auf Teilhabe und angemessene Wohnmöglichkeiten. Für diesen Personenkreis inklusive Wohnformen mit einem gemeinde integrierten Konzept umzusetzen, stellt – auch angesichts eines überhitzten Wohnungsmarkts – eine ganz besondere Herausforderung dar. Die Habila GmbH hat (damals noch als LWV.Eingliederungshilfe) gemeinsam mit dem Landkreis und der Stadt Reutlingen bereits lange vor Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) das Projekt „StadtRaum Gartentor“ ins Leben gerufen. Es dient gezielt dem Ausbau der ambulanten Betreuung und der Verbesserung der Lebensqualität von körper- und mehrfachbehinderten Menschen mit einem hohen pflegerischen Unterstützungsbedarf.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) hat dieses Projekt wissenschaftlich begleitet und präsentiert im Rahmen dieser Tagung nun ihren Abschlussbericht. Sind Teilhabe und Wirtschaftlichkeit tatsächlich ein Widerspruch, oder zeichnen sich hier Lösungen ab? Und wie können vor dem Hintergrund des BTHG künftig auch Menschen mit einer geistigen Behinderung und zusätzlich herausfordernden Verhaltensweisen in solche Prozesse einbezogen werden?

Wir laden Sie sehr herzlich nach Rappertshofen Reutlingen ein, um diese Themen zu diskutieren. Nutzen Sie dazu das Anmeldeformular Der Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung wird der Tagungsmappe beigelegt.

Programm

ab 8:45 Uhr
Welcome, Anmeldung, Kaffee und Brezeln

9:30 Uhr
Begrüßung, Joachim Kiefer, Geschäftsführer Habila GmbH Tübingen

9:40 Uhr Grußworte
Kristin Schwarz, Verbandsdirektorin KVJS Baden-Württemberg
Thomas Reumann, Landrat Landkreis Reutlingen

10:05 Uhr Das Projekt StadtRaum-Gartentor – Zentrale Ergebnisse der Begleitforschung
Prof. Dr. Paul-Stefan Roß, Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Rückfragen und Diskussion

Pause

11:20 Uhr Urbane Vielfalt und integrative Quartiere
Dr. Gerd Kuhn, Wohnsoziologe, Büro urbi-et Tübingen Rückfragen und Diskussion

12:10 Uhr Hoher Unterstützungsbedarf und Teilhabe – Austausch zu Kernaspekten World Café Teil 1

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr World Café Teil 2

14:15 Uhr Wirtschaftlichkeit und Teilhabe
Frank Stahl, Leiter Dezernat Soziales, KVJS Baden Württemberg, Rückfragen und Diskussion

Kaffeepause

15:30 Uhr Gemeindenahes Wohnen von Menschen mit komplexen Behinderungen und herausforderndem Verhalten – Internationale Konzepte und Erfahrungen
Prof. em. Dr. Georg Theunissen
Rückfragen und Diskussion

16:45 Uhr Perspektivendialog
Moderation Prof. Dr. Paul-Stefan Roß
DHBW Stuttgart

17:15 Uhr Ende der Fachtagung

Moderation: Prof. Dr. Paul-Stefan Roß

Zurück

15. November 2019

Ein opto-elektronischer Assistent sorgt in der Habila-Werkstatt in Markgröningen für neue Möglichkeiten. Mit seiner Hilfe können auch Menschen mit starken Beeinträchtigungen komplexe Tätigkeiten bewältigen.

30. Oktober 2019

„Abstrakte Malerei“ von Simone Eckl

Ab Donnerstag, 7. November 2019, 19.00 Uhr

 

11. Oktober 2019

Auch Menschen mit einer Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf haben einen Anspruch auf Teilhabe und angemessene Wohnmöglichkeiten. Wir laden Sie sehr herzlich nach Rappertshofen Reutlingen ein, um diese Themen am 26.11.19 zu diskutieren.

Weitere Nachrichten