Mai 2021

Ein „Zuhause für Bienen“ und Raben für den Rabenhof

Seit kurzem sind fantastische Holzskulpturen am Rabenhof zu sehen, geschnitzt mit der Kettensäge!

Seit März begrüßen zwei Raben am Eingangsbereich des Rabenhofes die Besucher. Die beiden Holzskulpturen wurden von Jens Falke von Wildwoodcarving Westhausen aus Holzstämmen mit einer Kettensäge „geschnitzt“. Die beiden Raben haben in einem Wettbewerb auch Namen bekommen: Hab & Ila!

Nun stattete Jens Falke dem Rabenhof wieder einen Besuch ab, um einen riesigen Eichenstamm zu bearbeiten. Innerhalb von drei Tagen entstand daraus ein neues Kunstwerk. An Tag eins konnte man bereits nach wenigen Stunden die Figuren erkennen, die aus dem Stamm entstehen sollten: Ein Pferd, eine Eule, ein kleiner Bär, der in den Stamm kriecht, eine Biene, ein Maikäfer und ein Waldgeist. Am dritten Tag wurde die Skulptur fertiggestellt und steht nun gut sichtbar am Zufahrtsweg des Rabenhofes. Das Kunstwerk glänzt dabei nicht nur mit den Figuren, sondern ist auch neue Heimat für einen Bienenstock. Dieser wird bald einziehen und die Bienen haben gleich viel Arbeit vor sich: auch in diesem Jahr hat die „grüne Gruppe“ des Rabenhofes wieder große Blühflächen angesät. Um die Bienen werden sich ein Klient und zwei Mitarbeiter gemeinsam kümmern.

Wir freuen uns über die tollen Skulpturen und die fleißigen Helfer für unsere Blumenwiesen.

Zurück

Januar 2022

Geänderte Gültigkeit der Testnachweise und Zutrittsmöglichkeit mit Antigen-Schnelltest

Januar 2022

 

Ab sofort finden Sie auch auf der Instagram-Seite der Habila aktuelle Neuigkeiten aus unserem Unternehmen.

 

 

Diese Jahr konnte der 32. Toy Run auch wieder mit Biker Parade stattfinden. Das wollte sich auch der SWR nicht entgehen lassen.

Weitere Nachrichten