29. Mai 2019

Anett Wegener neue Leiterin Werkstätten und Service Ulm

Anett Wegener wird zum 1. Juni 2019 die Leitung des Bereiches Werkstätten und Service für Ulm und den Alb-Donau-Kreis übernehmen.

Der Geschäftsbereich Werkstätten und Service Ulm und Alb-Donau-Kreis hat eine neue Leiterin. Anett Wegener wird die Nachfolge von Peter Siedl antreten. Anett Wegener ist 52 Jahre alt und wohnt in Ulm-Söflingen. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Nach einer ersten Berufsausbildung als Töpfermeisterin leitete Wegener den Familienbetrieb in der Galvanotechnik. Darauf folgten Anstellungen als Vertriebsleiterin bei einem Tochterunternehmen des MDR, als Niederlassungsleiterin eines IT-Unternehmens sowie verschiedenen Führungspositionen wiederum in der Galvanotechnik. Im August 2015 übernahm sie schließlich die Leitung der Habila-Werkstatt in Laichingen. Zum 1. Juni 2019 übernimmt Wegener nun die Gesamtverantwortung für den Bereich Werkstätten und Service in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis.

Anett Wegener: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Herausforderungen. Es gilt jetzt, Strukturen zu bilden, um den anstehenden „Wandel der Werkstätten“ zu meistern und so den Anforderungen aus dem Bundesteilhabegesetz als Chance zu begegnen. Unseren Klienten soll der Tannenhof attraktive Arbeitsplätze und ein Umfeld mit besten Entwicklungsmöglichkeiten am Arbeitsmarkt bieten. Dazu ist es erforderlich, Netzwerke zu bilden, Kunden einzubeziehen und unsere Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren.“

Zurück

06. September 2019

Der Förderverein in Markgröningen unterstützt seit 20 Jahren vielerlei Aktivitäten für und mit Menschen mit Behinderung. Bei einer Feier wurde das Jubiläum gebührend gewürdigt.

14. August 2019

Im September finden Informationsveranstal­tungen über die anstehenden Änderungen und notwendigen Schritte in den bisherigen vollstationären oder teilstationären Bereichen für Leistungsberechtigte, Angehörige und gesetzliche Betreuer statt.

13. August 2019

Ferdinand Schäffler ist Bereichsmanager Wohnen und Soziale Dienste bei der Habila. Im Interview erläutert er Chancen und Herausforderungen unter den Vorzeichen des Bundesteilhabegesetzes.

Weitere Nachrichten