Veranstaltungen im Kulturpark

Vorverkausstellen

Tickets sind mindestens einen Monat vor der Veranstaltung erhältlich. Reservierungen per Mail an Juliane Stöffel

Buchladen Orschel Hagen
Dresdener Platz 1
72760 Reutlingen

Buchladen Rommelsbach
Ermstalstraße 2
72768 Reutlingen

Café im Kulturpark RT-Nord
Rappertshofen 4
72760 Reutlingen

April 2019

Fauzia Maria Beg – Gesang

In Mumbai aufgewachsen sammelte Fauzia Maria Beg schon in jungen Jahren vor einem internationalen Publikum viel Erfahrung als Jazz-, Pop- und Soulsängerin. Der Wunsch mit ihrer Stimme die Welt zu erobern brachte sie 1989 nach Europa. Mit ihrer Vorliebe für Jazz, Brasilianische Musik und indisch inspirierten Avantgarde-Projekten ist sie mit ihrer Vielseitigkeit aus der Stuttgarter Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Davide Petrocca - Gitarre

ist nicht nur ein renommierter und weitgereister Kontrabassist, sondern ebenso lange auch Gitarrist.Er bewegt sich als Gitarrist in der Jazztradition, tief verwurzelt im Swing und Bebop und beeinflusst von Gitarristen wie Joe Pass und Herb Ellis, jedoch ebenso beeindruckt von Fusion und Jazzrockvertretern.

Dieter Fischer - Kontrabass

Lehrtätig an der Städtischen Musikschule in Ostfildern. Darüber hinaus zahlreiche Engagements als Gitarrist in den Bereichen Jazz – und Popularmusik, sowie Unterhaltungsmusik und Theatermusik am Staatstheater Stuttgart und LLT. Zu dem in der Showband von Georg Preusse , auch bekannt unter dem Namen "Mary" (Mary & Gordy). Wechselte 2014 von der Gitarre zum Bass.
www.fischerjazz.de

Joachim Gröschel – Schlagzeug

nach dem Schlagzeugstudium in Würzburg 1998-2003 kam Joachim Gröschel nach Tübingen um eine Stelle als Schlagzeugdozent anzunehmen und ist seitdem in der Tübinger Jazzszene als Musiker und Veranstalter aktiv. Am Drumset ist er in diversen Jazz-Formationen in den Bereichen Swing-Bebop, Latin-Fusion-Jazz zu Hause. Die Entwicklung des eigenen Sounds am Drumset über Genregrenzen hinaus nimmt eine zentrale Rolle in seiner Arbeit ein.
www.joachim-groeschel.de

 

Mai 2019

Dietlinde Ellsässer & Jakob Nacken

„Große Gefühle“ – Musikkabarett:

anrührend, aufwühlend, umwerfend.

Wir sind verliebt in die Liebe,
ein Hoch auf fahrende Musikanten und
HOSSA!
Der Junge mit der Mundharmonika möchte der Knopf an ihrer Bluse sein,
SIE singt: Oh wann kommst du?
ER ist schon DA und weiß was ihr fehlt.
Lassen sie sich entführen zu ungeahnten Höhenflügen voller Schlager-hafter
Leichtigkeit und tief berührenden Tauchgängen ins kollektive Unbewusste,
dahin, wo die großen Gefühle auf Erlösung warten!

stöhnen sie, seufzen sie, singen sie mit!

Lassen sie ihren Gefühlen freien Lauf, denn: Tränen lügen nicht!

Dietlinde Ellsässer und Jakob Nacken lassen sich in ihrem dritten gemeinsamen Programm hinreißen zu wahrer Leidenschaft und offenbaren ihre emotionalen Abgründe.


VVK: 16 € (ermäßigt 14€)
Abendkasse: 17 € (ermäßigt 15€)

Samstag 25.Mai 2019, 20:00 Uhr

Juni 2019

Kapellye Schlosser Hans „Ikh vil es her`n nochamol“

Klezmermusik im Kulturpark RT-Nord
Unter dem Motto „Ikh vil es her`n nochamol“ erwartet die Besucher*innen ein lebendiger mitreißender Abend.

Das Quintett spielt seit 2004 zusammen in der Besetzung: Hans Hebart - Akkordeon, Christof Hummel - Violine, Matthias Kircher - Kontrabass, Steffen Klee - Gitarre und Ursula Heller – Gesang und Querflöte. Eine große Bandbreite an traditionellen jiddischen Liedern, mal lebensfroh heiter, mal nachdenklich oder auch melancholisch traurig vorgetragen, wechseln sich ständig ab. Kurzum „himmelhochjauchzend zu Tode betrübte“ Stimmungen  mit entsprechenden Tempiänderungen.

Hochzeits-, Liebes- und Kinderlieder sind der Ausgang der aus Osteuropa stammenden Musik. Das jiddische Wort „klezmer“ stammt aus dem hebräischen und bedeutet in etwa Musikinstrument. Die Wiederbelebung der Musik ging in den 70-erJahren von den USA aus. Heute versteht man weltweit unter „Klezmer“ das musikalische Genre. Aus dem Mittelalter herrührend, und immer wieder erkennbar, die Verwurzelung der deutschen in der jiddischen Sprache. Kurze jiddische Witze und Anekdoten, werden zwischen den einzelnen Musikstücken unterhaltend eingestreut, belegen den Humor aber auch die Selbstironie der jiddischen Menschen.

www.kapellye-schlosser-hans.de

7. Juni 2019, 20.00 Uhr

Juli 2019

Glücksmoment – Konzerte die helfen

https://gluecksmoment-online.jimdo.com/gl%C3%BCcksmomente/


27. Juli 2019, 20:00 Uhr

August 2019

Sommerpause

September 2019

Sommerabschiedsfest + Abschlussveranstaltung Kunststipendium Iara Peter

Genauer Termin wird noch bekannt gegeben

November 2019

DIE WINTERS

Drei Gitarren, drei Stimmen, 3-fache Percussion, das sind DIE WINTERS.

Christina und Heiner Winter und ihre Tochter Eva haben sich dem Blues, Soul und Folkrock amerikanischer Prägung verschrieben, den sie seit Jahren in den regionalen Szene vor einer ständig wachsenden Fangemeinde zelebrieren. Sie bieten eine Mischung aus eigenen Stücken und ureigenen Arrangements von Stücken seelenverwandter Künstler aus den vorbezeichneten Stilrichtungen.

Samstag, 16.11.2019, 20 Uhr

Adventsmarkt

Samstag, 30.11.2019, von 14 – 18 Uhr

Dezember 2019

In Planung