Eingestreute Förder- und Betreuungs-Plätze in der Werkstatt mit arbeitsbezogener Ausrichtung.

Sie können auch in Krisen an Ihrem vertrauten Arbeitsplatz bleiben:

  • Für Menschen, die schon im regulären Arbeitsbereich der Werkstatt arbeiten und in eine Krise geraten. Die vorübergehend ein stark gestörtes Sozial-Verhalten haben. Oder die vorübergehend weniger als sonst arbeiten können.
  • Sie können trotzdem in der Werkstatt bleiben. Sie arbeiten auf Ihrem gewohnten Arbeitsplatz. Mit Ihren gewohnten Kollegen.
  • Dafür erhalten Sie mehr Betreuung und Unterstützung.

Ihre Chancen:

  • In Krisen-Situationen behalten Sie Ihr gewohntes Umfeld.

Sie brauchen dafür:

  • Sie haben im regulären Arbeitsbereich der Werkstatt gearbeitet.

Möglichkeiten für später:

  • Wechsel in den Berufsbildungsbereich

Ansprechpartnerin:

Ann Christin Sommerfeld
Sozialdienst
Telefon: 07071 97559-217
Telefax: 07071 97559-219
Mail an Ann Christin Sommerfeld