Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten

Jeder Mensch ist einzigartig. Bei uns können Sie Ihre individuellen Talente und Potentiale entfalten. Auf Ihrem Weg zur eigenständigen Arbeit stehen Ihnen mit Habila viele Möglichkeiten offen. Unsere  Bildungsbegleiter*innen und Jobcoaches begleiten und unterstützen Sie dabei.

Fragen beantwortet
Ann Christin Sommerfeld
07071 97559-217
Mail an Ann Christin Sommerfeld

Eingangs-Verfahren

Sie finden Ihr berufliches Potential und probieren aus, welcher Arbeitsplatz zu Ihnen passt. Dauer: 3 Monate.

Mehr lesen »
X
Eingangs-Verfahren

Ihr Anfang ist mit uns ganz leicht

  • Willkommen am Start Ihrer beruflichen Bildung.
  • Hier können Sie sich erst einmal in der Arbeits-Welt orientieren.
  • Ihr*e Bildungsbegleiter*in unterstützt und berät Sie individuell.
  • Sie finden heraus, welche Talente, Fähigkeiten, Stärken und Potentiale Sie haben. Das können Sie in verschiedenen Tests zeigen.
  • Sie probieren, welche Arbeit zu Ihnen passt und Ihnen Spaß macht. Dafür machen Sie ein paar Praktika in verschiedenen Bereichen in unseren Werkstätten.
  • Sie sammeln erste Erfahrung in der Arbeit und Wissen über sich selbst.

Dauer:

  • 3 Monate.

Ihre Chancen:

  • Sie wissen, in welcher Tätigkeit Sie sich weiter entwickeln wollen und können.

Ihr Recht:

  • Sie sind Teilnehmer*in einer Maßnahme der beruflichen Bildung. Sie erhalten ein monatliches Ausbildungs-Geld und bezahlte Urlaubs-Tage.

Sie brauchen dafür:

  • Zusage eines Leistungs-Trägers, z.B. Bundesagentur für Arbeit oder Deutsche Rentenversicherung.

 

Was ist ein „Praktikum“, viele „Praktika“?

Für eine festgelegte Zeit sind Sie zu Besuch in einem Arbeitsbereich. Sie können sich alles ansehen und ihre Fähigkeiten ausprobieren.

Kurse + Fortbildung

Bilden Sie sich weiter.

Mehr lesen »
X
Kurse + Fortbildung

Alles, was Freude macht und Sie weiterbildet

  • Entdecken Sie Aktivitäten in Ihrer Region.
  • Zum Beispiel berufliche Bildung, Allgemein-Bildung und Gesundheit. Oder auch gemeinsames Kochen und Ausflüge.

Unsere Programme:

Ellwangen

Laichingen

Marlkröningen

Reutlingen

Tübingen

Ulm

Berufs-Bildungs-Bereich

Sie qualifizieren sich. Sie bekommen Fähigkeiten durch die Arbeit. Sie lernen Fach-Wissen im Unterricht. Ihr*e Bildungbegleiter*in hilft Ihnen auf Ihrem persönlichen Weg. Dauer: 2 Jahre.

Mehr lesen »
X
Berufs-Bildungs-Bereich

Sie qualifizieren sich in Ihrer Tätigkeit

  • Sie haben sich für eine Tätigkeit entschieden. Jetzt werden Sie darin richtig gut.
  • Sie qualifizieren sich praktisch, zum Beispiel an Maschinen in der Werkstatt. Sie lernen Fach-Wissen im Unterricht.
  • Mit unseren Habila Bildungs-Rahmen-Plänen haben Sie viele Möglichkeiten. Sie entwickeln Ihre Talente und lernen neue Fähigkeiten. Sie können sich immer weiter verbessern.
  • Mit Ihrem / Ihrer Bildungsbegleiter*in besprechen Sie jeden Schritt. Er / Sie sorgt dafür, dass Sie die optimale Förderung bekommen. Ganz genau passend für Sie.
  • Diese fach-praktische Qualifizierung kann an unterschiedlichen Orten stattfinden. Zum Beispiel auf einer Lern-Insel in einer Werkstatt oder auf einem Außen-Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Dauer:

  • 2 Jahre.

Ihre Chancen:

  • Sie werden fit für einen qualifizierten Arbeitsplatz.

Ihr Recht:

  • Sie sind Teilnehmer*in einer Maßnahme der beruflichen Bildung. Sie bekommen ein monatliches Ausbildungs-Geld und bezahlte Urlaubs-Tage.

Sie brauchen dafür:

  • Abgeschlossenes Eingangs-Verfahren.
  • Zusage eines Leistungsträgers, z.B. Bundesagentur für Arbeit oder Deutsche Rentenversicherung.

 

Was ist „qualifizieren“ und „Qualifizierung“?

Sie lernen bestimmte Dinge und können Sie dann sicher. Zum Beispiel sagen Sie dann: „Ich kann Aufgaben verstehen und erledigen.“ „Ich kann mit einem elektrischen Schrauber arbeiten.“

Habila regulärer Arbeitsbereich

Sie arbeiten in einer unserer Habila Werkstätten, Gastronomien, Läden oder Dienstleistungen. Sie bekommen Lohn.

Mehr lesen »
X
Habila regulärer Arbeitsbereich

Willkommen im Arbeitsleben

  • Mit Ihrer selbst gewählten Tätigkeit haben Sie viele Chancen in unseren Werkstätten.
  • Hier gibt es arbeitsmarkt-nahe Bedingungen. Unsere Werkstätten arbeiten im Auftrag von vielen bekannten Firmen in der Region.
  • Ihre Arbeit in der Werkstatt ist wichtig zum Beispiel für Auto-Industrie, Maschinen-Bau, Medizin-Technik und viele mehr.
  • Unsere Auftrag-Geber können sich auf unsere Qualität verlassen. Dafür sind unsere Werkstätten nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche Betreuung, Dienstleistung und Produktion zertifiziert.
  • Sie bekommen hier individuelle Förderung. Damit können Sie sich immer weiter entwickeln und Ihre Leistungs-Fähigkeit wiederbekommen, erhalten oder verbessern.

Dauer:

  • Das ist unterschiedlich. Entweder bis zur Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt oder langfristig.

Ihre Chancen:

  • Sie haben einen strukturierten Arbeits-Alltag und Kontakt zu vielen Kolleg*innen. Sie können sich immer weiter qualifizieren.

Ihr Recht:

  • Sie haben einen arbeitnehmer-ähnlichen Status. Sie sind unfall-, kranken-, pflege- und renten-versichert. Sie erhalten einen Lohn und bezahlte Urlaubs-Tage.

Sie brauchen dafür:

  • Abgeschlossener Berufs-Bildungs-Bereich.
Inklusiver Außen-Arbeitsplatz

Sie arbeiten in einem Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarkts. Sie bekommen Lohn.

Mehr lesen »
X
Inklusiver Außen-Arbeitsplatz

Ihr Arbeitsalltag auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

  • Sie arbeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Sie sind aber noch über Habila angestellt.
  • Zu Ihrer Unterstützung können Sie sich jederzeit auf Ihren Jobcoach verlassen. Er/Sie besucht Sie regelmäßig am Arbeitsplatz.
  • Auch am Außen-Arbeitsplatz können Sie sich weiter qualifizieren.

Dauer:

  • Bis 1 Jahr. In Einzelfällen auch länger.

Ihre Chancen:

  • Sie haben eine berufliche Tätigkeit und Kolleg*innen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Nach Möglichkeit können Sie in ein sozial-versicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis oder in das Budget für Arbeit übernommen werden.

Ihr Recht:

  • Sie haben einen arbeitnehmer-ähnlichen Status. Sie sind unfall-, kranken-, pflege- und renten-versichert. Sie erhalten einen Lohn und bezahlte Urlaubs-Tage.

Sie brauchen dafür:

  • Abgeschlossener Berufs-Bildungs-Bereich.
  • Erfolgreiches Praktikum in dem Unternehmen.
  • Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Durchhaltevermögen etc.
Inklusions-Unternehmen Insiva

Sie arbeiten im Inklusions-Unternehmen. Sie haben ein sozial-versicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis.

Mehr lesen »
X
Inklusions-Unternehmen Insiva

Viele verschiedene Arbeitsplätze

  • Sie arbeiten beim Inklusions-Unternehmen Insiva. Das ist eine Tochter-Firma der Habila.
  • Ihre Kolleg*innen sind Menschen mit und ohne Einschränkungen. Bei manchen Tätigkeiten haben Sie auch direkten Kontakt zu den Kund*innen.
  • Bei Insiva gibt es anspruchsvolle Arbeitsplätze im Bereich Gastronomie und Catering, Garten- und Landschaftspflege sowie Dienstleitungen für Industrie und Handel.
  • Ihr Jobcoach unterstützt Sie, damit Sie sich weiter qualifizieren können.

Dauer:

  • Als Praktikum 3 Wochen bis 6 Monate.
  • Als Außen-Arbeitsplatz maximal 1 Jahr.
  • Als sozial-versicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis mit Chance auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Ihre Chancen:

  • Sie haben eine berufliche Tätigkeit mit Kolleg*innen im inklusiven Umfeld und nehmen am Arbeits-Alltag teil.

Ihr Recht:

  • Das hängt von Ihrem Arbeitsverhältnis ab. Das kann sein: Praktikum, Lerninsel, Außen-Arbeitsplatz, Budget für Arbeit oder sozial-versicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis. Sie sind unfall-, kranken-, pflege- und renten-versichert. Sie erhalten einen guten Lohn und bezahlte Urlaubs-Tage.

Sie brauchen dafür:

  • Abgeschlossener Berufs-Bildungs-Bereich.
  • Erfolgreiches Praktikum in dem Unternehmen.
  • Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Durchhaltevermögen.

 

Mehr über Insiva lesen

Eigenständiges Arbeitsverhältnis

Sie arbeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Sie haben ein sozial-versicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis.

Mehr lesen »
X
Eigenständiges Arbeitsverhältnis

Ihr sozial-versicherungs-pflichtiges Beschäftigungs-Verhältnis auf dem  allgemeinen Arbeitsmarkt

  • Sie haben sich in Ihrer beruflichen Tätigkeit so weit qualifiziert, dass Sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Ihren Platz einnehmen. Jetzt sind Sie völlig eigenständig.
  • Ihr Jobcoach hilft Ihnen bei diesem wichtigen Schritt und in der Anfangs-Phase.
  • Wenn gewünscht, steht er / sie Ihnen auch weiterhin zur Seite. Zum Bespiel in schwierigen Situationen.

Dauer:

  • So lange, wie Ihr Arbeitsvertrag gilt.

Ihre Chancen:

  • Sie haben Teil am Arbeits-Alltag auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und können sich in dem Betrieb weiterentwickeln.

Ihr Recht:

  • Sie haben ein sozial-versicherungs-pflichtiges Arbeitsverhältnis. Sie sind unfall-, kranken-, pflege- und renten-versichert. Sie erhalten einen guten Lohn und bezahlte Urlaubs-Tage.

Sie brauchen dafür:

  • Erfolgreiches Praktikum in dem Unternehmen.
  • Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Durchhaltevermögen etc.
Förder- und Betreuungsbereich (FuB)

Für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf.

 

Mehr lesen »
X
Förder- und Betreuungsbereich (FuB)

Jeder Mensch kann etwas lernen. Jeder Mensch will sich weiter entwickeln. Das Leben soll nicht langweilig sein. Damit auch Menschen mit geistiger und mehrfachen Behinderungen und hohem Unterstützungsbedarf lernen können, gibt es den FuB.

Mit dem FuB verbessern Sie Ihre sozialen und motorischen Fähigkeiten. Sie haben einen abwechslungsreichen Alltag. Sie machen viele sinnvolle Dinge. Sie nehmen am Gemeinschafts-Leben teil.

Teilhabe am Arbeitsleben in der Werkstatt
Mehr lesen »
X
Teilhabe am Arbeitsleben in der Werkstatt

Förder- und Betreuungs-Bereich in der Werkstatt mit arbeitsbezogener Ausrichtung
Üben Sie Ihre Fähigkeiten in der Werkstatt

  • Sie sind in einer Habila Werkstatt tätig. Dabei haben Sie besondere Hilfe, individuelle Betreuung und Förderung. Sie haben einen ruhigen Arbeitsplatz.
  • Sie verbessern Ihre Fähigkeiten Schritt für Schritt. Sie üben ohne Stress.
  • Sie entwickeln Ausdauer und Konzentration.
  • Sie lernen unterschiedle Werk-Techniken.
  • In der Werkstatt machen Sie Dinge, die von Industrie und Handel gebraucht werden.
  • Sie lernen die Regeln, wie man sich verhält, damit alle in der Werkstatt gut zusammen sein können.
  • Sie können Pausen machen und sich ausruhen.

Ihre Chancen:

  • Sie haben einen strukturierten Alltag. Sie lernen. Sie machen etwas Sinnvolles.

Sie brauchen dafür:

  • Zusage des Leistungsträgers.

Möglichkeiten für später:

  • Wechsel in den Berufsbildungsbereich.
  • In Ulm: Aufnahme in den Berufsbildungsbereich: BBBplus.
  • In Ulm: Wechsel in den Werkstatt-Transfer.

 

Was bedeutet „arbeitsbezogen“?
Die Förderung ist eine Vorbereitung auf die Arbeit. Sie lernen alles, was wichtig ist, um später regulär arbeiten zu können.

Förder-Arbeitsplatz in der Werkstatt
Mehr lesen »
X
Förder-Arbeitsplatz in der Werkstatt

Eingestreute Förder- und Betreuungs-Plätze in der Werkstatt mit arbeitsbezogener Ausrichtung.
Sie können auch in Krisen an Ihrem vertrauten Arbeitsplatz bleiben

  • Für Menschen, die schon im regulären Arbeitsbereich der Werkstatt arbeiten und in eine Krise geraten. Die vorübergehend ein stark gestörtes Sozial-Verhalten haben. Oder die vorübergehend weniger als sonst arbeiten können.
  • Sie können trotzdem in der Werkstatt bleiben. Sie arbeiten auf Ihrem gewohnten Arbeitsplatz. Mit Ihren gewohnten Kollegen.
  • Dafür erhalten Sie mehr Betreuung und Unterstützung.

Ihre Chancen:

  • In Krisen-Situationen behalten Sie Ihr gewohntes Umfeld.

Sie brauchen dafür:

  • Sie haben im regulären Arbeitsbereich der Werkstatt gearbeitet.

Möglichkeiten für später:

  • Wechsel in den Berufsbildungsbereich.

 

Was bedeutet „eingestreut“?
Wenn Sie mehr Betreuung brauchen, kommt die Hilfe genau dahin, wo Sie arbeiten.

Selbstständigkeit + Soziales lernen
Mehr lesen »
X
Selbstständigkeit + Soziales lernen

Förder- und Betreuungsbereich mit heilpädagogischer Ausrichtung
Lernen Sie fürs Leben

  • Für Menschen mit Schwer- und Mehrfachbehinderung.
  • Sie haben umfassende Assistenz, Begleitung, Betreuung, Förderung und Pflege.
  • Sie haben einen klaren Tagesablauf. Sie machen sehr verschiedene Aktivitäten  wie Lernen und Entspannung. Sie erledigen alltägliche Aufgaben.
  • Sie lernen praktische Fähigkeiten, z.B. für Ihre Ernährung, Körperpflege und Bewegung.
  • Sie verbessern Ihre sozialen Fähigkeiten, z.B. in der Gemeinschaft und in der Kommunikation. Sie lernen Regeln, für sich und für die Gruppe.
  • Sie sind emotional ausgeglichener und stabiler.
  • Falls nötig, lernen Sie, fremd- und autoaggressive Verhaltensweisen abzubauen.

Ihre Chancen:

  • Sie fühlen sich insgesamt wohler. Sie brauchen weniger Hilfe. Sie haben an der Gemeinschaft teil.

Sie brauchen dafür:

  • Eine Zusage des Leistungsträgers.

Möglichkeiten für später:

  • Wechsel in den Förder- und Betreuungs-Bereich in der Werkstatt.

 

Was ist Heilpädagogik?

Bei Heilpädagogik geht es um den ganzen Menschen. Sie erhalten Förderung und Unterstützung für alles, was in Ihrem Leben wichtig ist. Körperlich, psychisch und sozial. Sie können sich entfalten. Sie fühlen sich wohler. Sie gewinnen mehr Lebensqualität.